ENERGIE.training | 11.05.2017

Digitalisierung

Digitalisierung und Vernetzung sind im Moment die großen Schlagwörter in der Energiebranche. Kein Begriff ist so umstritten wie das Wort „Digitalisierung“. Was steckt dahinter?

  • Wie wird Digitalisierung wirklich definiert?
  • Wie kann ich meine Geschäftsprozesse beschleunigen?
  • Welche Veränderungsprozesse sind erforderlich?
  • Mit welchen Prozessmethoden arbeite ich bei einem IT-Projekt?
  • Digitalisierung als Teil der Unternehmensstrategie?
  • Was sagen unsere Endkunden zu diesem Thema?

Lassen Sie uns diese Fragen im Rahmen des ENERGIE.trainings „Digitalisierung – Fluch oder Segen für Stadtwerke“ am 11. Mai 2017 in Leipzig gemeinsam diskutieren.

Unser Programm im Überblick

Energieversorger 4.0: Studie zur Digitalisierung der Energieversorger

Anja Köhler-Damm, Geschäftsführerin
MGMTree GmbH

Wie beschleunigen Sie die Geschäftsprozesse für Ihr Digitalisierungsprojekt?

Diana Syring & Sebastian Riemer
MGMTree GmbH

Smarte Strategie: Ein Stadtwerk im Wandel der Energiewirtschaft Andreas Reinhardt, Geschäftsführer
Stadtwerke Radolfzell GmbH

Glasfaserinfrastruktur: Welche Kooperationsmodelle sind bei der Digitalisierung möglich?

Dirk Pohle, Geschäftsführer
GDMcom mbH

Bernhard Palm, Geschäftsführer
NetCom BW GmbH

Welche Prozessmethoden benötige ich für meine IT-Landschaft? Daniel Huhn, Leiter Business-IT/Digitalisierung
VNG AG
Wie sehen die Endkunden das Thema Digitalisierung – eine Studie?

Kerstin Kietzke, Konzernentwicklung
VNG AG

Sichern Sie sich einen der begehrten Plätze und melden Sie sich über unser Online-Formular kostenpflichtig zum Preis von 690,00 Euro zzgl. MwSt. zum ENERGIE.training „Digitalisierung – Fluch oder Segen für Stadtwerke“ am 11. Mai 2017 in Leipzig (VNG AG, Braunstraße 7, 04347 Leipzig) an. Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Das Angebot gilt in Verbindung mit den AGB für Trainings- und Schulungsmaßnahmen der VNG AG.

Wir freuen uns auf Sie!